TazWeb-Handbuch

SliTaz-Webbrowser

TazWeb ist ein ganz einfacher und sehr ressourcenschonender Webbrowser mit einem einzigen Fenster, einer kleinen Werkzeugleiste und einem Kontextmenü, aber ohne eine Menüleiste und Reiter. Funktionen wählt man mit einem Rechtsklick irgendwo in dem Browser-Fenster oder über die Werkzeugleiste. TazWeb kann auch Lesezeichen in einer persönlichen Startseite verwalten. Es hat einen Modus zum Betrachten des Seiten-Quelltextes sowie Vergrößerungs- und Druckfunktionen. TazWeb ermöglicht über ein Suchfeld und (standardmäßig) Google schnell im Internet zu suchen. Diese Dokumentationsdatei ist stets über die rechte Seite der Werkzeugleiste zugreifbar.

Der Browser ist sehr schnell und klein (das Objektprogramm ist etwa 24 KB groß) und verwendet die „Webkit engine“ zum Seitenaufbau. Daher werden alle neuesten Web-Standards unterstützt wie auch Javascript und Flash-Animationen sowie Videos.

Geschichte

Der SliTaz Webbrowser wurde für die Anforderungen von TazPanel entwickelt, das die SliTaz-Verwaltung mitsamt einer Paketverwaltung ermöglicht. Es wurden die neuesten Technologien wie HTML 5 und CSS 3 für die graphische Benutzeroberfläche verwendet. Die Inhalte werden mit CGI erstellt. Der bevorzugte Webserver ist „Busybox httpd.“

Sicherheit und persönliche Daten

TazWeb ist ein sehr sicheres Programm und speichert keinerlei persönliche Daten: Es werden keine „cookies“ gespeichert oder Sitzungs- und Verlaufsdateien erstellt. Daher werden auch „website“-bezogene Einstellungen nicht gespeichert, so dass z.B. Anmeldedaten nach jedem Starten des Programms erneut eingegeben werden müssen (nebenbei bemerkt: „websites“ können mithilfe von „cookies“ Ihr Verhalten beobachten!).

Kiosk-Modus

TazWeb bietet einen Kiosk-Modus, der für Rechner in öffentlichen Bereichen nützlich ist. Der Kiosk-Modus startet TazWeb im Vollbildschirmmodus. Im Kiosk-Modus ist es nicht möglich, Lesezeichen zu setzen, irgendetwas zu speichern („download“) oder einen URL in einem neuen Fenster zu öffnen.

$ tazweb --kiosk

Startseite und Lesezeichen

TazWeb kann eine Startseite in dem globalen Standard-Konfigurations-Verzeichnis verwenden. Der Pfadname ist: /usr/share/webhome.

Die Datei bookmark.txt ist eine einfache Textdatei, die standardmäßig eine Liste von Verweisen („links“) enthält. Diese Datei kann mit einem beliebigen Text-Editor bearbeitet werden, z.B. zum Einfügen von Lesezeichen. Es kann aber auch das TazWeb-Kontextmenü (durch Rechtsklick) verwendet werden. Beim ersten Starten erzeugt TazWeb eine persönliche Lesezeichen-Datei in dem Verzeichnis .config/tazweb.

TazWeb kann mit Lesezeichen umgehen und ein Lesezeichen auf Ihre Startseite kann leicht über den Kontextmenüeintrag: „Lesezeichen hinzufügen“ hinzugefügt werden. TazWeb kann Ihre Lesezeichen auch über eine elegante CGI-Web-Oberfläche verwalten.

Anmerkung: Die Standard-Lesezeichendatei bookmarks.txt befindet sich in dem Verzeichnis /usr/share/tazweb. Diese kann als persönliche Lesezeichendatei verwendet werden, indem in einem Terminal das folgende Kommando eingegeben wird:


$ cp -f /usr/share/tazweb/bookmarks.txt $HOME/.config/tazweb

Startseite und URL als Aufrufparameter

Die Standard-Startseite („SliTaz WebHome“) ist im Quellprogramm festgelegt und kann nicht geändert werden. TazWeb kann aber mit einem URL als erstem Argument gestartet werden, z.B.:


$ tazweb http://www.slitaz.org/

Auf diese Art können Sie beispielsweise Ihre eigene Startseite als hübsches HTML-Dokument gestalten und TazWeb über ein Schreibtischsymbol oder mit dem Kommando tazweb file://$HOME/.config/tazweb/home.html starten.

Wenn Sie eine eigene Startseite für Ihr Direktstart-System oder alle Benutzer gemeinsam haben möchten, können Sie ein eigenes Paket slitaz-configs erzeugen oder Sie bearbeiten die HTML-Datei /usr/share/webhome/index.html. Wenn Sie diese Datei ändern, sollten Sie das Paket slitaz-configs blockieren oder eine Sicherungskopie der geänderten Datei erstellen, da diese bei Aktualisierung des Pakets slitaz-configs überschrieben wird.

Wenn TazWeb mit einem URL als Argument gestartet wird, braucht http:// darin nicht angegeben zu werden, da TazWeb URLs selbstständig umformt.

URL und Suchanfragen

Über das URL-Feld in der Werkzeugleiste kann die Adresse einer „website“ eingegeben werden. Dort wird auch die Adresse der aktuellen „website“ angezeigt. In dem URL-Feld kann Auswählen, Kopieren und Ablegen benutzt werden. http:// braucht darin nicht angegeben zu werden, da TazWeb URLs selbstständig umformt. Um einen neuen URL zu aktivieren, muss die „ENTER“-Taste betätigt werden.

Das Suchfeld ermöglicht die Internetsuche, wobei standardmäßig Google verwendet wird. Es braucht nur die Suchanfrage eingetippt und die „ENTER“-Taste betätigt zu werden; auch Linksklick auf das Suchsymbol ist möglich.

„Web“-Anwendungen

Der Browser TazWeb ist bestens geeignet, um „Web“-Anwendungen mithilfe eines hübschen Schreibtischsymbols oder über das Standard-SliTaz-Menü zu starten. Dazu braucht nur eine einfache „desktop“-Datei mit einem Text-Editor erstellt zu werden. Es folgt ein Beispiel für einen „Web“-Anwendungsstarter, der scn.desktop heißen könnte:


[Desktop Entry]
Type=Application
Name=SliTaz SCN
Icon=slitaz-menu
Exec=tazweb http://scn.slitaz.org/

Fehler und Entwicklung

TazWeb ist ein „open source“-Projekt unter einer BSD-Lizenz und alle Ressourcen werden von SliTaz GNU/Linux bereitgestellt. Für die Verwaltung des Kodes verwenden wir ein „Mercurial repository.“ Diskussionen und Unterstützung erfolgen über das Forum der SliTaz-Benutzergemeinschaft. Wenn Sie irgendeine Funktion an TazWeb vermissen oder einen Fehler finden, benachrichtigen Sie uns bitte mittels unseres Fehlermeldeverfahrens bei: bugs.slitaz.org

Wenn Sie helfen und sich an der Entwicklung beteiligen wollen, könnten Sie damit anfangen, eine lokale Kopie des „TazWeb repository“ zu erstellen, darin Ihre Korrektur, verbesserte Dokumentation oder Gestaltung („artwork“) einzubringen und diese dann an die „SliTaz mailing list“ oder an das SCN schicken. Um das „TazWeb Mercury repository“ zu kopieren oder anzusehen kann das folgende Kommando verwendet werden:


$ hg clone http://hg.slitaz.org/tazweb